S-Bahnhof Blankenburg

Informationsveranstaltung zur Machbarkeitsstudie S-Bahnhof Blankenburg.

Am 18.06.2019 fand im Gemeindehaus in Blankenburg die erste Informationsveranstaltung zur Machbarkeitsstudie S-Bahnhof Blankenburg statt. Nach einleitenden Worten und der Vorstellungsrunde versprach man den Anwesenden, „Hier wird etwas Tolles entstehen“.

Es fielen oft die Worte Qualitätssteigerung, Verbesserung und Fahrradstellplätze. Dass der denkmalgeschützte Blankenburger S-Bahnhof dringend saniert werden muss seht außer Frage. Aber in welchen Rahmen die sogenannte „Qualitätssteigerung“ stattfinden wird, gab es keinerlei Antworten.

Auf die Frage in welchen Dimensionen der Blankenburger S-Bahnhof „aufgewertet“ werden soll, speziell mit wie vielen Fahrgästen man in den nächsten Jahren, pro Tag, rechnet, gab keinerlei Informationen.

Betrachtet man jedoch die Wohnungsbauprojekte im Berliner Nordosten im gesamten (+20.000 neue Wohneinheiten in Heinersdorf, Blankenburg, Karow und Buch) stellt man sich die Frage, ob bewusst nicht über solche Zahlen gesprochen wird?

Blankenburger Süden

Auch auf die Fragen zur Tram-Erschließung (M2) gab es keinerlei Information. Es gäbe noch keine finalen Aussagen, da die Machbarkeitsstudien noch nicht abgeschlossen sind.

Was bei vielen Anwesenden für noch mehr Unmut sorgte warten die Aussagen, dass der S-Bahnhof Blankenburg nur im Einzelnen betrachtet wird und nicht als Teil des Verkehrskonzeptes des Berliner Nordostens.

Das Fazit dieser Informationsveranstaltung ist, dass die Anwohner bewusst im Ungewissen gelassen werden sollen. Es wird Bürgernähe und der „sogenannte Bürgerdialog“ nur vorgespielt.

Weitere Informationen

Bahnhof Blankenburg soll aufgewertet werden.

Der S-Bahnhof Blankenburg muss sich dem geplanten Großquartier anpassen. Doch bei einer Info-Veranstaltung bleiben viele Fragen offen.

von Thomas Schubert

 

Eine Tramlinie löst nicht die Verkehrsprobleme vor Ort

Senatsverwaltung bereitet Planungen zur Erschließung des Neubaugebiets „Blankenburger Süden“

von Reinhart Bünger

 

Back to Top